Connect with us

Bíblia LUT-1545-LH

Ezequiel 38

1 VND des HERRN wort geschach zu mir / vnd sprach /

2 Du Menschenkind / wende dich gegen Gog / der im lande Magog ist / vnd der öberst Fürst in Mesech vnd Thubal / vnd weissage von jm /

3 vnd sprich. So spricht der HErr HERR / Sihe / Jch wil an dich Gog / der du der öberst Fürst bist aus den Herrn in Mesech vnd ThubalSind auch Tatern / vnd des volcks dahinden / die man Schutten oder Schotten nennet. Wiewol Mesech laut / als komen die Moschobiter von jnen / das ist die Reussen. /

4 Sihe / Jch wil dich herumb lencken / vnd wil dir einen Zaum ins Maul legen / vnd wil dich er aus füren / mit alle deinem Heer / Ros vnd Man / die alle wol gekleidet sind / vnd ist jr ein grosser Hauffe die alle tartschen vnd schilt / vnd schwert füren. Apoc. 20.

5 DV fürest mit dir PersenPersen stossen an Reicharabia / darumb wird der Türck auch der etliche haben. / Moren vnd Lybier / die alle schilt vnd helmen füren.

6 Dazu GomerGomer / vnd Thogarma sein Son / Genesi. 10 acht ich seien die Wenden / Denn am Türckischen Hofe redet man Wendisch. vnd alle sein Heer / sampt dem hause Thogarma / so gegen Mitternacht ligt / mit alle seinem Heer / Ja du fürest ein gros Volck mit dir.

7 Wolan / rüste dich wol / Du vnd alle deine Hauffen / so bey dir sind / vnd sey du jr Heubtman /

8 Nach langer zeit soltu heimgesucht werden. Zvr letzten zeit / wirstu komen in das Land / das vom schwert widerbracht / vnd aus vielen Völckern zusamen komen ist / nemlich / auff die berge Jsrael / welche lange zeit wüste gewest sind / vnd nu ausgefüret / aus vielen Völckern / vnd alle sicher wonen.

9 Du wirst er auff ziehen / vnd daher komen mit grossem vngestüm / vnd wirst sein / wie ein Wolcke / das Land zu bedecken / du vnd alle dein Heer / vnd das gros Volck mit dir.

10 SO spricht der HErr HERR / Zu der zeit / wirstu dir solchs furnemen / vnd wirsts böse im sinn haben /

11 vnd gedencken / Jch wil das Land on Mauren vberfallen / Vnd vber die komen / so still vnd sicher wonen / als die alle on mauren da sitzen / vnd haben weder riegel noch thor /

12 Auff das du rauben vnd plündern mügest / vnd deine hand lassen gehen vber die verstöreten / so wider bewonet sind / vnd vber das Volck / so aus der Heiden zusamen gerafft ist / vnd sich in die narung vnd Güter geschickt hat / vnd mitten im Lande wonet.

13 DAs Reicharabia / DedanDedan ist ein stück des Reichenarabia. So ligt der Mahometh in Reicharabia begraben zu Mecha.vnd die Kauffleute auff dem Meer / vnd alle Gewaltigen / die daselbst sind / werden zu dir sagen / Jch meine ja / du seiest recht komenDas ist / O du thust recht vnd wol / far jmer fort / glück zu. (Recht) Das ist / Du bist / Du bist der rechte Keiser vnd Herr. / zu rauben / vnd hast deine Hauffen versamlet zu plündern / Auff das du wegnemest / Silber vnd Gold / vnd samlest Viehe vnd Güter / vnd grossen Raub treibest.

14 DARumb so weissage / du Menschenkind / vnd sprich zu Gog / so spricht der HErr HERR / Jsts nicht also? Das du wirst mercken / wenn mein volck sicher wonen wird /

15 So wirstu komen aus deinem Ort / nemlich / von den enden gegen Mitternacht / du vnd gros Volck mit dir / alle zu rosse ein grosser Hauffe / vnd ein mechtiges Heer /

16 vnd wirst er auff ziehen / vber mein volck Jsrael / wie ein Wolcke / das Land zubedecken / Solchs wird zur letzten zeit geschehen. Jch wil dich aber darumb in mein Land komen lassen / auff das die Heiden mich erkennen / wie ich an dir O Gog / geheiliget werde fur jren augen.

17 SO spricht der HErr HERR / Du bists / von dem ich vor zeiten gesagt habe / durch meine Diener / die Propheten in Jsrael / die zur selbigen zeit weissagten / das ich dich vber sie komen lassen wolt.

18 Vnd es wird geschehen / zur zeit / wenn Gog komen wird / vber das land Jsrael / spricht der HErr HERR / wird er auff ziehen mein zorn / in meinem grim.

19 Vnd ich rede solchs in meinem eiuer / vnd im fewr meines zornsDas ist / Gog ist mein zorn vnd rute / vmb meiner Christen sünde willen. / Denn zur selbigen zeit / wird gros zittern sein im lande Jsrael /

20 das fur meinem Angesicht zittern sollen / die Fisch im meer / die Vögel vnter dem himel / das Viehe auff dem felde / vnd alles was sich regt vnd wegt auff dem Lande / vnd alle Menschen / so auff der erden sind / vnd sollen die Berge vmbgekeret werden / vnd die wende vnd alle mauren zu boden fallen.

21 JCH wil aber vber jn ruffen dem Schwert / auff alle meinen Bergen / spricht der HErr HERR / Das eins jglichen schwert / sol wider den andernSie sollen sich selbst vnternander erwürgen. sein.

22 Vnd ich wil jn richten / mit Pestilentz vnd Blut / vnd wil regen lassen / Platzregen mit schlossen / fewr vnd schwefel / vber jn vnd sein Heer / vnd vber das grosse Volck / das mit jm ist.

23 Also wil ich denn herrlich / heilig vnd bekand werden / fur vielen Heiden / Das sie erfaren sollen / das ich der HERR bin.

Continuar Lendo